kleine Entdeckungsreise

Kommen Sie mit auf eine kleine Reise durch Unterlunkhofen

Wir starten in der Vergangenheit, in einer Zeit, an welche kaum ein Bewohner mehr persönliche Erinnerungen hat. So hat Unterlunkhofen früher mal ausgesehen:

img_1.jpg img_2.jpg img_3.jpg
Karte von 1902 Hauptstrasse/PostDie Post 1952Das Schulhaus 1952
img_4.jpg
Schulhaus heute

Der Fotograf, welcher die nächsten zwei Fotos entwickelte, glaubt wohl nicht, dass dieses Dorf Unterlunkhofen sein könne und durchkreuzte sein Werk. Oder erging es ihm so wie Ihnen, dass er sein Haus suchte, und es nicht fand?

 

img_5.jpg img_6.jpg img_7.jpg
Unterlunkhofen 1953Luftaufnahme 1959via Brücke vorwärts...
img_8.jpg
... in die Gegenwart

Seit Menschengedenken bahnte sich die Reuss ihren Weg durch das schöne Tal. Das hat vielen Wasservögeln zu jeder Zeit gut gefallen. Heute aber besonders gut!

 

img_9_0.jpg img_9_1.jpg img_9_2.jpg
Reuss fliesst in den jungen Flachsee(seit 1975)Da wird Brot gefuttert...
img_9_3.jpg
... bis zum Abwinken

Apropos Brot; eine Bäckerei gibt’s in Unterlunkhofen natürlich auch. Und zu Brot möchte man zumindest auch etwas Wasser oder sonst etwas zu trinken.

 

img_9_4.jpg img_9_5.jpg img_9_6.jpg
Brot auch Sonntagsein Dorfbrunnenleider kein Trinkwasser

Wasser gibt’s in Unterlunkhofen eigentlich genug. Der Bedarf des Dorfes kann zu grossen Teilen aus eigenen Quellen gedeckt werden. Da braucht sich die Feuerwehr auch keine Sorgen zu machen, dass nicht gelöscht werden kann.

 

img_9_8.jpg img_9_9_0.jpg img_9_9_1.jpg
Bach beim HuserhofReservoir BergweidFeuerwehrlokal
img_9_9_2.jpg
so verändert sich das Dorf

Ein steter Wandel ist auch in Unterlunkhofen sichtbar. Die einen gehen, die anderen kommen. Neue Häuser haben neue Einwohner und natürlich viele Kinder gebracht. Die Jüngsten fühlen sich in unserem Dorf pudelwohl.

 

img_9_9_3.jpg img_9_9_4.jpg img_9_9_5.jpg
HinterdorfstrasseSpielplatz...... mit Kletterturm beim Kindergarten
img_9_9_6.jpg
bzw. beim Schulhaus

 Vom Hinterdorf / Unterdorf aus wollen wir aufsteigen in die Höhe. Wir müssen nicht verhungern, begegnen wir doch unterwegs verschiedenen angeschriebenen Häusern. Aber zu lange dürfen wir nicht verweilen, denn auf den goldenen Herbst ...

7
1 110.jpg 3
Restaurant «Huserhof»Restaurant «Schindeli»farbenprächtiger Wald

... folgt der kalte Winter. Wenn man im Jagdhaus aber so richtig einheizt, stört das wenig. Der Aufstieg lohnt sich auch wegen der einmaligen Aussicht. Bis bald

8
Bild52.jpg img_9_9_9_3.jpg img_9_9_9_4.jpg
JagdhausBlick von Mühlegg ausAbendstimmung über dem Flachsee